Höre die Töne im Schatten

 



Höre die Töne im Schatten
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Freunde
    sehnsuchtskind
    - mehr Freunde



Webnews



http://myblog.de/nachtschattenton

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Wir sinken. Ich merke es an dem steigendem Druck im Ohr. Unter mir gleitet Frankfurt vorbei, wenige Augenblicke später setzen wir auf der Landebahn auf. Heimatlicher Boden unter meinen Füßen. Am Gepäckband schnappe ich meinen Koffer und mache mich Richtung Zoll. Dahinter die Halle, in der Verwandte, Freunde und Bekannte auf Reisende warten.

Da ist das ältere Ehepaar, das einen erwachsenen jungen Mann in die Arme schließt. Ein junges Pärchen versinkt in einer Umarmung und einem leidenschaftlichem Kuss. Freunde begrüßen sich, ein lautes „Hallo?“ und „Wie gehts?“ Freudige Gesichter. Manche sehen sich wohl erst nach Wochen wieder. Oder nach ein paar Tagen. Es ist egal. Alte Streitereien sind vergessen und darum geht es auch nicht mehr. Der Strom aus Menschen erfasst mich und schleift mich mit. Ich habe Angst. Ich weiß, dort ist niemand, der auf mich wartet, der mir zuwinkt, wenn ich durch diese Schleuse gehe. Ich stehe in der Menge. Um mich herum ist wie eine Bannmeile. Kommt mir nicht zu nah. Ich will doch auch nur Nähe spüren. Erwartet werden. Ich will doch auch nur ein wenig Menschlichkeit.

Eine Träne unterdrückend gehe ich zum Bahnsteig.


13.7.08 18:28
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung